Versand und Zahlungsbedingungen

Modefront GmbH

1. Preise, Versandkosten

1.1 Für Bestellungen in unserem Internet-Shop gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Nettopreise, das heißt, sie beinhalten nicht die jeweils gültige deutsche gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Details zu den ggf. hinzutretenden Versandkosten entnehmen Sie den Angaben im Shop.

Beachten Sie bei Nachnahme: Die im Warenkorb ausgewiese Gesamtsumme, inklusive der Versandkosten, sind vom Empfänger in Bar an den Paketzusteller zu zahlen.

2. Zahlung, Lieferung

2.1. Ein Anspruch auf Zahlung per Kauf auf Rechnung oder Lastschrift besteht nicht. Sie können grundsätzlich wählen zwischen

  • Vorkasse (Versand 6,90 brutto | Ausland 10,00 netto)
    Die Überweisungsdaten erhalten Sie nach der Bestellung per Email.
  • Paypal (Versand 6,90 brutto | Ausland 10,00 netto)
    Sie bezahlen per Paypal nach Rechnungserhalt per Email.
  • Sofortüberweisung (Versand 6,90 brutto | Ausland 10,00 netto)
    Sie bekommen eine Link zum Zahlungsportal per Email.
  • Nachnahme (Versand zzgl. 3,00 EUR brutto | Ausland Versand zzgl. 11,00 netto)
    Der Rechnungsbetrag ist bei Anlieferung in Bar an den Paketzusteller zu entrichten.

Bei den Zahlarten Paypal, Sofortüberweisung und Nachnahme können wir meist am selben oder am nächsten Tag versenden - vorausgesetzt Sie zahlen sofort nach Rechnungserhalt (Paypal, Sofortüberweisung). Dadurch erhalten Sie Ihre Ware relativ zeitnah.

2.2. In der Regel erhalten Sie Ihre Ware innerhalb 1-3 Werktagen. Sie erhalten von uns eine Nachricht, wenn die Ware unser Haus verlassen hat. Wir versenden mit UPS. Ist die Zustellung nicht möglich gewesen, erhalten Sie vom Transporteur eine Nachricht, aus der sich die weiteren Möglichkeiten ergeben.

2.3. Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei Streikmaßnahmen und Aussperrungen die Sendung betreffend, sowie weiteren von uns nicht zu vertretenden Umständen, insbesondere in Fällen von Lieferverzögerungen durch höhere Gewalt. Eine derartige, nicht durch uns verursachte Lieferverzögerung berechtigt nicht zur Aufhebung des Kaufvertrags - solange die Verzögerung die Zeitspanne von 2 Wochen nicht überschreitet.